Arbeit des Fördervereins der Grundschule Markelsheim kann erfolgreich fortgesetzt werden – Vorstandsposition neu besetzt

Die Jahreshauptversammlung nutzten die Mitglieder des Fördervereins der Grundschule am Engelsberg Markelsheim zum einen dazu, neue Vorstandsmitglieder zu gewinnen, zum anderen wurde ein ausgiebiger Rückblick auf die Bilanz des nunmehr siebten Vereinsjahres (gegründet im Herbst 2010) geworfen. Diese stellte sich durchweg erfolgreich dar. Zahlreiche Maßnahmen und Projekte konnte die Grundschule durch die tatkräftige Unterstützung des Fördervereins realisieren.

Zu Beginn des Treffens ließ die zweite Vorsitzende Diana Sprenger die Highlights des vergangenen Vereinsjahres Revue passieren.

Im vergangenen Jahr stand unter anderem der Abschluss der Erweiterung der Spielgeräte zur Steigerung der Attraktivität des Schulhofs sowie eine Spendenbriefaktion im Vordergrund. Dank intensivem ehrenamtlichen Engagement und zahlreicher unermüdlicher freiwilliger Arbeitseinsätze verfügt der Schulhof inzwischen über verschiedene attraktive Spielmöglichkeiten u.a. Balancierelemente, Kletterwand etc. Durch die durchgeführte Spendenbriefaktion, bei der die ortsansässigen Firmen angeschrieben wurden, konnte die Schule dank der großen Spendenbereitschaft bei der Ausstattung des Computerraumes finanziell unterstützt werden. Die zahlreichen zur Umsetzung der Projekte notwendigen Aktionen, zeigte die Schriftführerin Tanja Braun in ihrem detaillierten Bericht auf.

Zu den weiteren Aktivitäten des rührigen Fördervereins zählten beispielsweise auch die finanzielle Unterstützung des Schulfestes mit der Musical-Aufführung „Ein Engel?“ sowie die Begrüßung der neuen Erstklässler, die durch die Beisitzerin Melanie Frank im Rahmen der Einschulungsfeier mit einem Schul-T-Shirt als Begrüßungsgeschenk herzlich willkommen geheißen wurden.

Der Bericht der Kassiererin Christine Kuhnhäuser über die Finanzen und die Mitgliederzahl machte die gute Kassenführung des Vereins transparent. Dementsprechend bescheinigten die Kassenprüfer Andreas Kreuser und Karlheinz Ikas eine einwandfreie Buchführung und unterstrichen die rege Bereitschaft, die eingesammelten Gelder, direkt in Projekte zur Förderung der Grundschule umzusetzen. Zudem haben die intensiven Bemühungen des vergangenen Jahres, neue Mitglieder zu werben, inzwischen Früchte getragen. Durch die Fertigstellung des neuen Flyers und eines Roll-Ups für Veranstaltungen sollte der Verein auch künftig in puncto Öffentlichkeitsarbeit gut aufgestellt sein.

Im Anschluss erfolgte einstimmig die Entlastung des Gesamtvorstandes, beantragt durch Karlheinz Ikas.

Diana Sprenger würdigte alle für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und aktive Mitarbeit im Verein und bedankte sich im Namen der gesamten Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit und für die Entlastung.

Im Rückblick auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit der amtierenden zweiten Vorsitzenden Diana Sprenger im vergangenen Jahr, hob Schulleiterin Monika Halbmann, deren außerordentliches Engagement hervor. Diana Sprenger hat den Verein mit Ideenreichtum und äußerst viel Verhandlungsgeschick geführt. Darüber hinaus konnte letztlich nur durch ihre Bereitschaft, den Verein als zweite Vorsitzende interimsweise zu leiten, der Fortbestand des Vereins sichergestellt werden, da die Position des ersten Vorsitzenden in 2017 nicht besetzt werden konnte. Als Dank für die geleisteten Dienste überreichte Monika Halbmann einen Obstkorb an Diana Sprenger.
Anschließend leitete sie über zu Verabschiedungen und Neuwahlen.

Zunächst wurde Diana Sprenger aus ihrem Amt als zweite Vorsitzende verabschiedet.
Ebenso schieden Christian Weidinger und Heiko Hochrein als Beisitzer des Vorstands aus.

Zur Wiederwahl stand Diana Horwath als Beisitzerin. Zur Neuwahl standen Christine Kuhnhäuser als erste Vorsitzende, Bettina Schmidt als zweite Vorsitzende, Svenja Model als Kassier sowie Anja Bach als Beisitzerin. Alle wurden einstimmig durch die anwesenden Mitglieder gewählt. Jürgen Bauer, Melanie Frank, Stefanie Glöckner und Ingo Mach wurden bereits 2016 für zwei Jahre gewählt und führen ihre Ämter als Beisitzer weiter. Tanja Braun bleibt weiterhin Schriftführerin.

Diana Sprenger bedankte sich bei der Wahlleiterin Monika Halbmann sowie der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Anschließend begrüßte die neu gewählte erste Vorsitzende, Christine Kuhnhäuser, das neu zusammengestellte Team.

Durch die Neubesetzung ist der Erhalt des Fördervereins für das kommende Jahr gesichert. Dennoch werden auch weiterhin neue aktive und passive Mitglieder benötigt, um die langfristige Unterstützung der Aktivitäten des Fördervereins sicherstellen zu können. Dies ist umso bedeutender, da alle Kinder von der Arbeit des Fördervereins profitieren und ohne diese vielen Anschaffungen, Projekte und Veranstaltungen in den vergangenen Jahren nicht entsprechend hätten umgesetzt werden können.

Gerne sind auch Spenden willkommen (Förderverein der Grundschule am Engelsberg e.V., Spendenkonto: IBAN: DE32 6739 0000 0084 288500, Volksbank Main-Tauber eG, BIC: GENODE61WTH).

Mehr Infos gibt es unter „http://www.fv-gsmarkelsheim.de“

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben