Gute Zusammenarbeit zwischen Förderverein und Grundschule in Markelsheim

Den Rahmen der Jahreshauptversammlung nutzten die Mitglieder des Fördervereins der Grundschule am Engelsberg Markelsheim, um neue Vorstandsmitglieder zu gewinnen. Gleichzeitig wurde ein ausgiebiger Blick auf die Bilanz des fünften Vereinsjahres geworfen, die sich aufgrund von Spenden durchweg erfolgreich darstellte.

Zu Beginn des Treffens ließ die Vorsitzende Tamara Landwehr erstmals in dieser Funktion die wichtigsten Etappen des Vereins Revue passieren. Nach der Umstrukturierung der Grundschule zu einer Ganztagesschule in Wahlform konnte auf ein erfolgreiches Jahr zurück geblickt werden.

Ein paar Förderaktionen nannte die Vorsitzende vorweg:
Ebenso der Besuch der Theateraufführung „Emil und die Detektive“ bei den Kinderfestspielen in Giebelstadt mit Busfahrt wurde für alle Markelsheimer Grundschulkinder und Vorschulkinder zu einem Drittel unterstützt.  Des Weiteren wurde ein  Elternvortrag der Ergotherapeutin Anne Gräbner zum Thema Unterstützung der Schreibmotorik bei Kindern im Rahmen der Kooperation zwischen Kindergarten und Grundschule zur Hälfte mit finanziert.

Die Schriftführerin Gudrun Schüssler führte in ihrem detailliertem Bericht  die Aktionen des vergangenen Jahres auf. Um die Mittagspause für die Schüler noch attraktiver zu machen, wurde das Angebot eines warmen Mittagessens eingeführt. Nur durch die großzügige finanzielle Unterstützung von Dominik Möhler, Geschäftsführer der Firma Akon Aktivkonzept, konnte dies durch die Anschaffung einer Schulküche verwirklicht werden.  In der Regel genießen die Schulkinder so in der Woche zwischen 50-60 warme Mittagessen . Zum Einen wurden Gebrauchsgegenstände, wie Tisch- und Speiseausgabewagen für die Küche angeschafft, ebenso konnte zur Erleichterung der fleißigen Helfer in der Küche eine Spülmaschine dank der Spende vom Gewinnsparverein der Volksbank Main-Tauber eingebaut werden. Zum Anderen konnten durch die großzügige Scheckübergabe der Firma Tankschutz Schmid GmbH Fahrzeuge und Spielgeräte für die Pausen angeschafft werden. (siehe Foto) Auch die jährliche Kinderkleiderbörse in Markelsheim spendete einen Teilerlös für den Förderverein. Die beliebten Schulchorauftritte unter der Leitung von Frau Halbmann werden auch immer mit Spenden belohnt.

Da die Ganztagesschule in Wahlform in Markelsheim in den nächsten Jahren dringend benötigt wird, machte die Schriftführerin Gudrun Schüssler abschließend in ihrem Ausblick deutlich, dass der Förderverein im kommenden Vereinsjahr auch hier wieder einen Tätigkeitsschwerpunkt in der Gestaltung und Ausschmückung des Schullebens sieht. Ein Großteil der Anschaffungen vom Förderverein  für die Grundschule in Markelsheim wäre ohne Spenden nicht möglich gewesen, da der Haushalt 2014/15 der Stadt Bad Mergentheim all dies nicht ermöglichen konnte .

Aufgrund der genannten Gönner zeigte sich der Kassier Ralf Wettinger hocherfreut bei seinem Kassenbericht, da die Kasse trotz der sehr kostspieligen Anschaffungen im vergangenen Vereinsjahr dadurch nicht schlechter gefüllt ist. Er sprach den Sponsoren seinen Dank aus. Der Bericht des scheidenden Kassiers Ralf Wettinger über die Finanzen und die Mitgliederzahl machte die gute Kassenführung des Vereins transparent. Dementsprechend bestätigten die Kassenprüfer Andreas Kreuser und Karlheinz Ikas eine einwandfreie Buchführung. Gleichzeitig wiesen die Kassenprüfer auf den geringen Anstieg der Mitgliederzahlen hin und sprachen sich erneut für eine intensive Anwerbung von Mitgliedern aus, um die erfolgreiche Arbeit des Vereins auch in der Zukunft sicherzustellen. Tamara Landwehr ergänzte darauf hin, dass in jedem Klassenelternabend und bei jeder Veranstaltung, wo sich die Grundschule präsentierte, auch im vergangenen Vereinsjahr durch Vorstandsmitglieder Mitgliederwerbung durchgeführt wurde.

Die daraufhin einstimmig vorgenommen Entlastung des Gesamtvorstandes, beantragt durch Andreas Kreuser, leitete über zu Verabschiedungen und Neuwahlen.

Nach fünfjähriger Tätigkeit, seit der Gründung gaben die Beisitzer Elvira Pfau, Alexandra Edler und der Kassier Ralf Wettinger ihre Tätigkeit auf. Auch die Schriftführerin Gudrun Schüssler gab ihr Amt zum Ende des Vereinsjahres ab. Sie alle wurden von der Vorsitzenden Tamara Landwehr für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und aktive Mitarbeit im Verein gewürdigt und sie bedankte sich im Namen der gesamten Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit. Auch die Schulleiterin Frau Halbmann bedankte sich herzlich für die gute Absprache und Zusammenarbeit zwischen Grundschule und der Vorstandschaft des Fördervereins.

Zur Wiederwahl standen: als 2. Vorsitzende Diana Sprenger, als Beisitzer Christian Weidinger und Diana Horwarth, in neuer Funktion als Kassier Bettina Schmidt. Zur Neuwahl standen:  Heiko Hochrein als Beisitzer und als Schriftführerin Christine Kuhnhäuser. Alle wurden einstimmig durch die anwesenden Mitglieder gewählt.

Die Vorsitzende begrüßte das neu zusammengestellte Team und bedankte sich bei der Wahlleiterin Ines Metzger, sowie bei allen noch bestehenden Vorstandsmitgliedern.

Einen Hilferuf zum Schluss richtete die 1. Vorsitzende Tamara Landwehr an alle anwesenden Mitglieder, an das Lehrerkollegium der Grundschule und an die Gäste: Die Vorsitzende bedauert, dass vielen Familienmitgliedern der Grundschüler die Notwendigkeit einer Mitgliedschaft mit einem jährlichen Beitrag von 10 Euro im Förderverein noch nicht bewusst ist, obwohl bisher alle Kinder der Grundschule von der finanziellen Unterstützung des Vereins in den letzten fünf Jahren profitierten.
 

Wir danken allen bisherigen und zukünftigen Spendern sehr herzlich und freuen uns über jedes aktive Mitglied, aber wir benötigen auch dringend neue passive Mitglieder, die den Förderverein durch ihren Mitgliedsbeitrag unterstützen, damit die ehrenamtliche Vorstandschaft des Fördervereins noch lange Anschaffungen für die Bereicherung des Schulalltags, sowie interessante Projekte und Veranstaltungen ermöglichen und begleiten kann.“

 

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben